Warum viele Senioren hilfebedürftig sind..

..und wie diese Hilfe aussehen kann

 

Mit dem Alter nimmt die Gesundheit und Agilität ab, das ist für jeden ersichtlich. Die Schritte werden langsamer, das Bewegen fällt schwerer und der Kopf will auch nicht mehr so, wie früher. Die Belastbarkeit nimmt ab. So oder so ähnlich geht es fast jedem Senioren. Das erklärt, warum viele Senioren hilfebedürftig sind. Sicherlich ist es zu Beginn nicht leicht für diese, das zu akzeptieren, doch wenn sich der ältere Mensch an den Gedanken gewöhnt und die Hilfe akzeptiert hat, verbessert sich der Alltag rasch. Allerdings hat nicht jeder Senior die Möglichkeit Hilfe durch die Familie, wie z.B. Kinder, Enkel, Geschwister etc. zu bekommen. An dieser Stelle muss Hilfe von außen her.

Besagte Hilfe sollte natürlich auf jeden einzelnen Bedürftigen zugeschnitten werden. Angefangen bei Einkaufshilfe, über Haushaltshilfen, bis hin zu Pflegediensten und der Unterbringung in einem Pflegeheim. Vieles ist möglich. Einkaufshilfen übernehmen Besorgungen, die Haushaltshilfe hält die Unterkunft rein und der Pflegedienst kann bei der Körperpflege, Medikamenteneinnahme etc. tätig werden. Die universelle Möglichkeit jedoch, ein Umzug in ein Seniorenheim wird oft verschmäht. Dabei kann gerade diese Möglichkeit Erleichterung für die Senioren bedeuten und auch oft ein Weg aus der Einsamkeit. Informationen zur Seniorenhilfe gibt es bei Ärzten und Krankenkassen.